.... Mikro Art

. . . . Diffraktionsfolien

Diffraktionsfolien Präparate, ca. 30 x 40 x 2 Millimeter anfertigen lernen,
für Digitalmikroskopie.
Mein Know-how ermöglicht dass Kunst in verschiedene Richtungen
entstehen kann.
Mit einer Vergrösserung von ca. 100 - 600 x werden Strukturen
sichtbar wie in den Bildern unten.
In der Naturwissenschaft sind solche Effekte bekannt, einen Teil dieses Wissen
nutze ich für die Fertigung von Präparaten, auf diesen die Kunstwelten
entstehen.
Aus - n e u - o d e r - R e c y c l i n g - Materialien.
Kurse sind noch in Planung.
Am Kurs lernen Sie wie und mit was alles die Folie gekitzelt wird.
Von Beginn an kann Schritt für Schritt, kitzeln, k r i t z e l n,
streichen auf der Folie mit dem Pc-Mikroskop begutachtet werden.
Und so nach einer gewissen Erfahrungszeit besondere Effekte
anstreben.
Uhrsache und Wirkung ist sofort erkennbar.
der Lernprozess beginnt, die Bearbeitung der Oberfläche ist eine feine
und Konzentrierte Micromanipulation.
Es wird auch von verschiedenen Seiten und auch übereinander
gearbeitet, nach Plan und Zufall.
Je nach Lichteinfall verändern sich die Farben im Bildausschnitt
stark, das Grundgerüst auf der Diffraktionsfolie bleibt erhalten,
die eine sehr dünne Metalloberfläche hat,
Ob es eine Dekoration wird, oder ein Bild
mit Tiefgang in Richtung Kunst, die Moglichkeiten sind da.
Habe lange herum getüftelt mit Oberflächen bearbeiten,
damit noch weitere besondere Bild Effekte entstehen können.
Ich arbeite mit 2 - 5 Mio. Pix. und mit 100 - 300 - 600 facher vergrösserung,
damit sind Ausdrucke bis ca. A2 möglich.
Mit einer entsprechender Mikroskop Ausrüstung, 30 - 40 Mio. Pix.
könnte ich monumentale Bilder erzeugen, die Technick ist die gleiche
wie bisher, Folien kitzeln, k r i t z e l n mit Know-how.
Ich wünsche mir auch eine Zusammenarbeit mit einer Galerie, Universität,
Firma, oder auch Privatpersonen die interesse haben und die technischen
Einrichtungen besitzen, wie etwa Keyence VHX - 2000.

Kunst mit Diffraktions Folien, 5 Seiten

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

(C) 2008 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken